Start / Blog / 3 Do's and Don'ts im Homeoffice
3 Do's and Don'ts im Homeoffice

3 Do's and Don'ts im Homeoffice

Für viele von uns ist das Homeoffice eine gänzlich neue Erfahrung. Es steht dir vielleicht deutlich mehr Zeit zur Verfügung als du gewohnt bist, unter anderem weil die ganzen Arbeitswege wegfallen. 

Ebenso stehen dir auf einmal sehr viele Möglichkeiten offen, wie du dich den ganzen lieben langen Tag ablenken kannst. Daher erfährst du heute jeweils 3 Dinge, die du unbedingt tun bzw. unbedingt lassen solltest, wenn du im Homeoffice arbeitest. 

homeoffice, quarantäne, arbeiten von zu hause

Do's im Homeoffice

1. Behalte deine Routinen bei

Der Arbeitsweg fällt weg, du kannst länger schlafen und auch anziehen musst du dich nicht mehr so "schick" wie gewohnt. Das kann schnell dazu führen, dass du deine Gewohnheiten schleifen lässt und morgens nicht so richtig in "Fahrt" kommst. Und genau das ist der Fehler - Auf einmal alles anders zu machen, obwohl du so wertvolle Routinen aufgebaut hattest. Daher unsere Empfehlung: Mach einfach weiter wie bisher. Freue dich über die zusätzlich gewonnene Zeit am Morgen und nutze sie um Dinge zu machen, die du lange vernachlässigt hast. 
Mache deinen Morgensport, meditiere oder lies ein Buch, welches du schon lange lesen wolltest. 

2. Mache kurze Bewegungspausen

Im Homeoffice kann es schnell mal passieren, dass man stundenlang vor dem Laptop sitzt, ohne Pausen zu machen. Der klassische Gang zur Kaffeemaschine und zum Plausch unter Kollegen fällt weg. Du könntest dir deinen Tag in Arbeitsblöcke einteilen und spätestens alle 90 Minuten eine kurze Pause mit kleinen Bewegungsübungen einbauen, damit du körperlich und vor allem auch im Kopf den ganzen Tag frisch bist. So bekommst du mehr geschafft und jede kurze Pause ist eine gute Möglichkeit zu einem JoyBräu zu greifen ;) 

3. Halte virtuell den Kontakt zu deinen Kollegen

Homeoffice führt leicht dazu, dass jeder vor sich hin arbeitet und total im Tunnel ist. Das ist toll, da man so wahnsinnig viel schaffen kann. Nichtsdestotrotz ist es wichtig weiterhin im Austausch mit den Kollegen zu bleiben, um zu Hause nicht zu vereinsamen und auch den Spaß untereinander nicht zu kurz kommen zu lassen. 

homeoffice, feierabend

Don'ts im Homeoffice

1. Die Mittagspause falsch einsetzen

Es ist super verlockend, du machst deine Mittagspause und schaltest dir zum Essen den TV ein. Schließlich ist er nur wenige Meter von deinem Platz im Homeoffice entfernt. Du guckst eine Folge deiner Serie und setzt dich wieder an den Schreibtisch. Funktioniert in der Theorie super, solltest du aber trotzdem lassen. Nichts bringt dich so sehr aus deinem Flow raus, wie zwischendurch TV zu schauen. Und sind wir mal ehrlich: Wie oft schaffst du den Absprung nach einer Folge, wenn es gerade spannend ist? ;)
Nutze die Pause stattdessen doch lieber um auch in diesen Zeiten etwas frische Luft und eventuell sogar Sonne zu tanken!

2. Du hast keine Regeln definiert

Bestimmt kennst du die Situation: Du befindest dich mitten in deiner Fokusphase, musst dich konzentrieren oder hast sogar Zeitdruck etwas noch rechtzeitig fertig zu bekommen. Genau in dem Moment kommt dein Partner oder deine Partnerin rein und möchte etwas von dir. Etwas das warten kann und total unwichtig ist! 
Genau für solche Momente ist es wichtig, vorher mit deinem Partner feste Regeln zu definieren. Im Besten Fall richtest du dein Homeoffice in einem separaten Zimmer ein, wo du die Tür zumachen und ungestört sein kannst. Natürlich ist mir bewusst, dass das nicht immer möglich ist. Genau so geht es mir gerade auch - Ich sitze zu Hause im Wohnzimmer und höre meine Freundin im Flur staubsaugen. 🙄

Für solche Situationen ist es extrem wichtig, vorher Regeln zu definieren und sich abzusprechen. Wann hast du wichtige Termine, bei denen es ruhig sein muss? Wann hast du deine Fokusphase, in der du dich voll konzentrieren musst? Informiere deinen Partner über diese Phasen, dann kommt es zu weniger Komplikationen und es entsteht keine Unzufriedenheit. Genau so kannst du ihm Bescheid geben über Phasen, wo er gerne kurz reinkommen kann, wenn es etwas wichtiges zu besprechen gibt. Absprachen machen dein Leben im Homeoffice um ein vielfaches einfacher, probiere es gerne aus!

3. Du schaffst den Sprung in den Feierabend nicht

Es ist verlockend, der Laptop steht nur wenige Meter von dem Platz entfernt, wo du zu Abend gegessen hast und eventuell hast du ihn nicht mal aus gemacht. Es warten noch tausend Dinge auf dich, die eigentlich fertig werden müssen. 

Durch die fehlende räumliche Trennung kann es schnell passieren, dass du dann einfach weiter arbeitest und die Uhr komplett vergisst. Mal kann das passieren und ist oftmals auch nötig. Allerdings sollte das nicht zur Regel werden. Du brauchst deine Pausen und musst irgendwann Feierabend machen und dich ausruhen.

Also gönne dir den Feierabend, schalte deinen Laptop einfach aus und öffne dir dein eisgekühltes JoyBräu aus dem Kühlschrank als Belohnung! 

homeoffice, belohnung

0 Kommentare

Lass uns wissen, was du denkst