5 Tipps, um auch in der stressigen Zeit gut zu schlafen

Die Zeit mag dich momentan vielleicht etwas aufwühlen, da dein Alltag komplett über den Haufen geworfen ist, du viel Zeit zu Hause verbringst oder eventuell gerade sogar gar nicht arbeiten kannst, weil dein Unternehmen oder Arbeitgeber auf Publikumsverkehr von Menschen angewiesen ist. 

Gerade in dieser Zeit ist es besonders wichtig, dass du gut schläfst und vielleicht etwas Regeneration und Schlaf nachholen kannst, der in den vergangenen Wochen und Monaten etwas zu kurz gekommen ist. 

Wir möchten dir 5 Tipps vorstellen, wie du trotz der stressigen Phase zu erholsamem Schlaf kommen kannst!

1. Gehe jeden Tag zur selben Zeit ins Bett
Der Mensch ist ein Gewohnheitstier und dein Körper bereitet sich auf gewisse Dinge vor. Bevor du schlafen gehst schüttet er ein Hormon Namens Melatonin aus, was dafür sorgt, dass du müde wirst. Wenn du eine Gewohnheit entwickelst, jeden Tag zur selben Zeit ins Bett zu gehen, kann dein Körper sich darauf vorbereiten und schüttet jeden Tag zur selben Zeit Melatonin aus, sodass du in kurzer Zeit einschlafen kannst. Dabei sollte deine Einschlafzeit von Tag zu Tag nicht mehr als 30 Minuten variieren. 

2. Vermeide blaues Licht 1h bevor du schlafen gehst

Die Evolution hat blaues Licht nur tagsüber vorgesehen, wenn die Sonne am Himmel steht. Heutzutage haben wir aber ganz viele künstliche Lichtquellen, die auch nach Sonnenuntergang noch an sind und dafür sorgen, dass dein Körper denkt es wäre noch mitten am Tag! Wie du dir denken kannst ist das nicht besonders förderlich für deine Schlafqualität. Daher solltest du versuchen dich mindestens 1h vor dem Schlafengehen nicht mehr blauem Licht auszusetzen. 

Das bedeutet für dich, dass du im besten Fall den TV und das Handy schon beiseite legst, zumindest aber den "Night-Shift" einschaltest, sodass deine Geräte auf wärmere Farbtöne wechseln. Auch die hellen Deckenleuchten deiner Wohnung solltest du nicht mehr anmachen, sondern eher auf kleinere, dezentrale Lichtquellen oder gar Kerzen setzen. 

3. Kümmere dich um dein Umfeld

Dein Schlafzimmer ist sollte dir heilig sein, wenn dein Schlaf dir wichtig ist. Hierbei ist vor allem wichtig, dass du auf die ideale Schlaftemperatur im Zimmer achtest und wert darauf legst, dass es ganz dunkel ist. 

Viele Menschen können auch im Hellen gut schlafen - Denken sie zumindest. Wenn man Ihre Schlafdaten misst, sieht die Welt aber ganz anders auch. Ein Helles Schlafzimmer sorgt dafür, dass du früher aufwachst, auch wenn du noch nicht 100% ausgeschlafen bist. So ist es von der Natur auch vorgesehen - Aufwachen, wenn die Sonne aufgeht. Allerdings erhältst du in dem Fall nur ausreichend Schlaf, wenn du auch bereits zum Sonnenuntergang im Bett liegst. 

Die Zimmertemperatur sollte bei maximal 18 Grad liegen. Damit dein Körper über Nacht regenerieren kann, sinkt deine Körperkerntemperatur um ca. 0,5 Grad. Diesen Vorgang kannst du unterstützen, indem es in deinem Schlafzimmer nicht zu warm ist. 

4. Keine großen Mahlzeiten vor dem Schlafen

In der Nacht soll dein Körper Ruhe finden und regenerieren. Ein Großteil dieses Potenzials raubst du ihm, wenn du unmittelbar vor dem Schlafengehen eine große und vor allem kohlenhydrathaltige Mahlzeit zu dir nimmst. Dann ist dein Körper die halbe Nacht hauptsächlich mit verdauen beschäftigt. 
Im besten Fall isst du daher deine letzte Mahlzeit mindestens 2h bevor du schlafen gehst. Sollte sich das nicht vermeiden lassen, weil du zum Beispiel erst am Abend trainierst und anschließend noch ordentlich Kalorien offen hast, dann solltest du versuchen den Großteil deiner Kohlenhydrate bereits vor dem Training zu essen und deine Mahlzeit im Anschluss eher protein- und fettreich zu gestalten. 

5. Schreibe deine Sorgen nieder

tipps zum einschlafen quarantäne journal

Wer kennt es nicht, du möchtest gerade schlafen gehen, bist eigentlich müde, doch in deinem Kopf fährt alles Achterbahn. Du machst dir Sorgen um Dinge, die dich den ganzen Tag nicht beschäftigt haben oder denkst jetzt schon an die Dinge, die morgen anstehen. 
Um deinen Kopf völlig frei zu haben und gut einschlafen zu können macht es Sinn, eine Art Tagebuch oder Journal zu führen. Darin kannst du sowohl aufschreiben, was du an dem vergangenen Tag erlebt hast, wofür du dankbar bist oder was dich beschäftigt hat, als auch Dinge notieren, die am Tag danach anstehen. So musst du dir Nachts keine Gedanken machen, dass du am nächsten Tag etwas vergessen könntest. 

Fazit

Das waren unsere 5 Tipps wie du auch in diesen ungewöhnlichen Zeiten gut schlafen kannst. Hier nochmal im Schnelldurchgang zusammengefasst:

Um gut schlafen zu können solltest du einen Schlafrhythmus entwickeln, blaues Licht vor dem Schlafen meiden, darauf achten dass dein Schlafzimmer kühl und dunkel ist und keine großen Mahlzeiten vor dem Schlafen gehen mehr essen. Und vor allem deine Sorgen nieder schreiben, damit sie dich nicht die ganze Nacht beschäftigen. 

Schreib uns gerne in den Kommentaren, wie es dir gefallen hat und ob dir diese Tipps weiterhelfen konnten!

 

Nachschub für das optimale Post-Workout-Getränk gefällig?
Dann greif jetzt zu und spare 15% auf deine nächste Lieferung und sichere dir obendrein ein Sporthandtuch im Wert von 19,99€ GRATIS dazu! ZUM ANGEBOT