Start / Blog / Amino Know-How: Beta-Alanin & L-Carnitin
Amino Know-How: Beta-Alanin & L-Carnitin

Amino Know-How: Beta-Alanin & L-Carnitin

Aminosäuren sind die Bausteine von Proteinen und damit der maßgebliche Faktor für eine erfolgreiche Fitnessernährung. Jede einzelne der, für den menschlichen Körper besonders relevanten, 21 Aminosäuren erfüllt ihre eigene Rolle in deinem Körper. Ob Muskelaufbau, Gehirnfunktion oder Stoffwechsel – Aminosäuren mischen überall mit.

Sportler haben einen erhöhten Bedarf an Aminosäuren, da der Körper durch physische Belastung stärker beansprucht wird als bei inaktiven Menschen. Vor allem Kraftsportler haben oft Schwierigkeiten, ihren Bedarf über eine „normale“ Ernährung zu decken. Daher haben sich Nahrungsergänzungsmittel mit hohem Protein- und Aminosäurengehalt fest im Sport und der Gesellschaft etabliert.

JoyBräu Training Bizeps Curls

Kennst du einen richtig erfolgreichen Sportler, der ohne Supplements Erfolg hat?

Wahrscheinlich nicht. Und das ist auch in Ordnung, denn Proteine und Aminosäuren sind natürliche Stoffe, die du auch ohne Nahrungsergänzung täglich zu dir nimmst. Wenn du aber ehrgeizig bist und dir Ziele für deine körperliche Entwicklung setzt, reicht die Aufnahme über die Nahrung aber einfach nicht aus. Du solltest du dir Aminosäuren genauer anschauen…

Als erstes wirst du wahrscheinlich auf BCAA stoßen (hier mehr lesen). Doch auch über diese drei essentiellen Aminosäuren hinaus lohnen sich Aminosäuren enorm.

In diesem Beitrag möchten wir dir zwei etwas weniger bekannte - aber sehr effektive -  Aminosäuren vorstellen: Beta-L-Alanin und L-Carnitin.

Beta-L-Alanin (Beta-Alanin)

Die Aminosäure Beta-Alanin ist bekannt für ihren leistungssteigernden Effekt bei kurzen, intensiven Belastungen. Wissenschaftliche Studien konnten die folgenden Auswirkungen von Beta-Alanin nachweisen:

  • Optimiert Energiegewinnung der Muskeln
  • Verbessert Kraft und Kontraktionsfähigkeit am Ende des Trainingssatzes
  • Vermindert Erschöpfungsgefühl
  • Leistungssteigerung bei anaerober Belastung (60-240 Sek. Belastungszeit)

Damit ist sie besonders interessant für Fitnesssportler, die den maximalen Trainingserfolg aus sich herauskitzeln und bis zum Ende jedes Satzes alles geben wollen.

Du fragst dich, wie das funktionieren kann?

Beta-Alanin führt zum Anstieg von L-Carnosin, vor allem in deinem Muskel- und Nervengewebe. Wissenschaftliche Studien haben gezeigt, dass L-Carnosin die Übersäuerung deiner Muskeln während anaerober Belastung (kraftintensive, kurze Belastung, bei der Energie durch Spaltung von Zuckern gewonnen wird) reduziert. Das führt dazu, dass die Energiegewinnung deiner Muskeln optimiert wird.

Du willst mehr zu diesem Effekt lesen?

Zusätzlich konnte ein positiver Einfluss auf die Calciumsensitivität der Muskeln nachgewiesen werden. Calcium ist ein entscheidender Stoff, wenn es um die Kontraktionsfähigkeit von Muskelgewebe geht – es bindet sich an den Kontraktionsapparat des Muskels und aktiviert ihn.

Beta-Alanin Strukturformel

Bei einer Übersäuerung im Muskel wird dieser Vorgang erschwert. Durch Beta-Alanin und das resultierende Carnosin kannst du dem entgegenwirken.

Wieviel Beta-Alanin benötige ich, um von den Vorteilen zu profitieren?

Um den Carnosin-Spiegel langfristig zu erhöhen, wird empfohlen, über einen Zeitraum von rund zwei Wochen eine Dosis von täglich 4-6g Beta-Alanin einzunehmen. Hierbei solltest du darauf achten, die Einnahmen über den Tag zu verteilen.

Wundere dich nicht, wenn du nach der Einnahme ein leichtes Hautkribbeln oder juckende Lippen spürst – das ist normal und nicht weiter schlimm. Bei höheren Dosierungen von mehr als 1000mg kann es sich aber unangenehm anfühlen, das solltest du lieber vermeiden.

Wir von JoyBräu haben unser Proteinbier optimal auf die Bedürfnisse von Kraftsportlern abgestimmt. Bei all diesen Vorteilen darf Beta-Alanin natürlich auch bei uns nicht fehlen!

JoyBräu alkoholfrei setzt auf ganze 21g Aminosäuren pro 0,33l Flasche – davon 1000mg Beta-Alanin. Somit liefert dir eine Flasche JoyBräu die optimale Menge an Beta-Alanin für eine Dosis.

 

L-Carnitin

Eine weitere sehr spannende Aminosäure für Sportler ist L-Carnitin. Genau genommen handelt es sich um eine chemische Verbindung aus den Aminosäuren Lysin und Methionin. Carnitin spielt eine zentrale Rolle im Energiestoffwechsel, vor allem bei der Fettverbrennung.

L-Carnitin gilt als klassischer Fatburner. Es ist entscheidend an der Verbrennung von Fettsäuren zur Energiegewinnung in Zellen verantwortlich. Vereinfacht dargestellt: es transportiert die Fettsäuren durch die Membran der Mitochondrien, dem Energiekraftwerk der Zellen, und stellt sie so zur Verbrennung bereit.

Carnitin Strukturformel

Ohne L-Carnitin kann dein Körper kein Fett verbrennen!

L-Carnitin wird seit Jahrzehnten als Fatburner vermarktet, doch die Wirksamkeit konnte erst vor kurzem eindeutig wissenschaftlich festgestellt werden. Entscheidender Faktor: L-Carnitin als Nahrungsergänzungsmittel gelangt nur in die Zellen, wenn es in Kombination mit Kohlenhydraten eingenommen wird.

Ohne Kohlenhydrate erhöht sich nur die Konzentration im Blut, was bei der Fettverbrennung natürlich recht wenig hilft… Doch durch die Kombination mit Kohlenhydraten gelangt es ins Muskelgewebe und kann dort seiner Aufgabe nachgehen.

Das heißt aber leider nicht, dass du komplett auf Diät und Kaloriendefizit verzichten kannst. Wissenschaftliche Studien konnten nachweisen, dass L-Carnitin die Effektivität der Diät steigert. Du verbrennst also in kürzerer Zeit mehr Fett, wenn du während der Diät L-Carnitin zu dir nimmst.

Der menschliche Körper kann Carnitin selbst aus den Aminosäuren Lysin und Methionin herstellen, jedoch nur in relativ geringen Mengen. In Nahrungsmitteln findest du Carnitin vor allem in rotem Fleisch, wie Wild, Schaf oder Ziege.

In den meisten Studien wurden die Vorteile von L-Carnitin bei einer Einnahme von 3g pro Tag (verteilt auf 2-3 Dosen) festgestellt.

Weiteres Hintergrundwissen findest du hier:

Mit rund 1600mg L-Carnitin pro Flasche deckt ein JoyBräu bereits mehr als die Hälfte deines täglichen Bedarfs – die optimale Menge für eine Einzeldosis.

 

0 Kommentare

Lass uns wissen, was du denkst