Start / Blog / Wie Mikronährstoffe zu einer Verbesserung deiner Regeneration beitragen können - [Part 3/5]
Wie Mikronährstoffe zu einer Verbesserung deiner Regeneration beitragen können - [Part 3/5]

Wie Mikronährstoffe zu einer Verbesserung deiner Regeneration beitragen können - [Part 3/5]

Als Sportler setzt du deinen Körper jeden Tag Stress aus und belastest dein zentrales Nervensystem und auch dein Immunsystem. Um dauerhaft leistungsfähig zu sein und nicht aufgrund von unnötigen Krankheiten auszufallen, solltest du darauf achten, ausreichend Mikronährstoffe zu dir zu nehmen.
Denn wer nicht trainieren kann, kann auch keine neuen Bestleistungen erzielen. 

Was für Vorteile dir in diesem Zusammenhang die Mikronährstoffe bringen, erfährst du in diesem Artikel! Starten wir mit den sekundären Pflanzenstoffen.

Sekundäre WAS?!

Die sogenannten sekundären Pflanzenstoffe zählen zwar nicht zu den essentiellen Nährstoffen und geben dem Körper keine Energie, haben aber dennoch einen großen Einfluss auf dein Wohlbefinden und deine Stoffwechselprozesse, welche deine Regeneration erheblich beeinflussen.

Zu den sekundären Pflanzenstoffen gehören über 100.000 verschiedene Stoffe, wovon ca. 5.000-10.000 in unserer Nahrung vorkommen. 

Eine besondere Untergruppe der sekundären Pflanzenstoffe sind die sogenannten Polyphenole. Sie wirken als Antioxidantien und verhindern somit, dass Zellstrukturen geschädigt werden. Das wiederum stärkt deine Immunabwehr und sorgt dafür, dass du auch nach einem anstrengenden Training nicht so leicht krank wirst.

Polyphenole kommen in vielen Pflanzen vor. Gute Quellen kannst du unter anderem an ihrem herben Geschmack erkennen. Das ist auch ein Grund, warum alkoholfreiem Bier positive Eigenschaften für deine Gesundheit nachgesagt werden und es insbesondere bei Ausdauersportlern als beliebtes Post-Workout-Getränk gilt.

mikronährstoffe, b-vitamine, regeneration

 

Welche Mikronährstoffe brauche ich noch?

Durch den Schweiß verliert dein Körper ebenfalls Mineralstoffe und Vitamine beim Sport. Diese werden zum Teil für die Energiebereitstellung und zur Muskelarbeit benötigt. Ganz besonders wichtig sind hierbei die B-Vitamine und Magnesium. Du solltest sie unmittelbar nach dem Training zu dir nehmen.

Warum sind B-Vitamine so wichtig?

Es gibt insgesamt 8 B-Vitamine die in Wechselwirkung zueinander stehen. Sie sind alle wasserlöslich. Das hat den Vorteil, dass du sie schwer überdosieren kannst, da nicht benötigte Mengen einfach mit dem Urin wieder ausgeschieden werden. Hat aber auch den Nachteil, dass sie ausgeschwitzt werden können. Deshalb haben insbesondere Sportler einen erhöhten Bedarf an B-Vitaminen. 

Der 4x Mr. Olympia und einer der erfolgreichsten Bodybuilder aller Zeiten schwört auf B Vitamine und ergänzt diese sogar täglich. Er sagt: "B-Vitamine spielen eine wichtige Rolle bei der Erhaltung der Gesundheit und der natürlichen Energie. B-Vitamine wirken sich direkt auf dein Energieniveau, deine Gehirnfunktion und deinen Stoffwechsel aus, da sie den optimalen Zellstoffwechsel unterstützen."

Das ist natürlich sehr allgemein gesprochen, schauen wir uns die unterschiedlichen B-Vitamine doch mal detaillierter an. So tragen Vitamin B1 und B3 zum Beispiel zur Energiegewinnung aus der Nahrung bei. Vitamin B3 ist darüber hinaus für die Bildung und Reparatur von neuem Gewebe mitverantwortlich. Vitamin B5 ist wichtig für einen reibungslosen Stoffwechsel, Vitamin B6 für den Eiweißstoffwechsel und die Bildung von Aminosäuren, was besonders bei einer eiweißreichen Ernährung von Kraftsportlern zu beachten ist.

Hilft Magnesium gegen Krämpfe?

Magnesium ist mitverantwortlich für die Steuerung der Muskelfunktion. Dabei wirkt es als Gegenspieler von Calcium und und unterstützt die Entspannung der Muskulatur. Das ist auch der Grund, warum es bei Magnesiummangel vermehrt zu Muskelkrämpfen kommen kann. Um dies zu verhindern und immer voll leistungsfähig zu sein, solltest du darauf achten, dass dein Bedarf an Magnesium gedeckt ist.

Fazit

Insbesondere als Sportler solltest du darauf achten, dass du deinem Körper alle Stoffe zuführst, die er benötigt um Leistung zu bringen und optimal zu regenerieren. 
Sehr wichtige Stoffe sind hierbei die Polyphenole, B-Vitamine und Magnesium. Alle drei Mikronährstoffe findest du in pflanzlichen Lebensmitteln und Getränken auf pflanzlicher Basis, wie zum Beispiel in JoyBräu!

 

SICHERE DIR JETZT DEINE PROTEINREICHE, ISOTONISCHE 
ERFRISCHUNG IM SOMMER-SPECIAL:

 

 

Quellen:

https://www.dge.de/wissenschaft/weitere-publikationen/fachinformationen/sekundaere-pflanzenstoffe-und-ihre-wirkung/

https://www.vitamimix.de/polyphenole-was-ist-das/

https://www.meine-gesundheit.de/krankheit/krankheiten/vitamin-b-mangel

https://www.ratgeber-muskeln-gelenke-knochen.de/specials/wirkstoff-lexikon/magnesium/aufgaben/

https://www.cutlernutrition.com/collections/daily-staples/products/safeguard-multivitamin

0 Kommentare

Lass uns wissen, was du denkst